Die Geschichte von SHP

Robert Schnüll und Wolfgang Haller gründen 1986 die Ingenieurgemeinschaft Schnüll-Haller (GbR), um gemeinsam Projekte der Verkehrsplanung, des Straßenentwurfes und der Verkehrstechnik zu bearbeiten. Ziel ist die umwelt- und sozialverträgliche Gestaltung der Verkehrssysteme. Konsensfindung und die praktische Umsetzung stehen dabei im Vordergrund.

Innerhalb relativ kurzer Zeit entsteht ein bundesweit tätiges Ingenieurbüro mit etwa 30 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Verkehrsplanung, Stadtplanung, Verkehrstechnik und Straßenentwurf. Zusätzlich sind immer etwa 15 Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen beschäftigt.

Infolge der Expansion des Unternehmens und der Erschließung neuer Arbeitsfelder werden die langjährigen Mitarbeiter Jörn Janssen und Thomas Richter zu Beginn des Jahres 2000 Mitgesellschafter. Die Ingenieurgemeinschaft Schnüll Haller und Partner entsteht.

Im Jahr 2007 erfolgt die Umbenennung der GbR in SHP Ingenieure.

Zu Beginn des Jahres 2012 werden die langjährigen Mitarbeiter Dr. Christian Adams und Dr. Daniel Seebo Mitgesellschafter.

Auftraggeber sind neben Ministerien und Straßenbauverwaltungen in erster Linie die Stadtplanungs- und Tiefbauämter der Städte und Gemeinden. Auch Nahverkehrsbetriebe, Sanierungsträger und private Investoren gehören zum festen Kundenkreis.